So war's beim 8. Feldforum

Das 8. Feldforum stand im Zeichen der Neuwahl der Feldkoordination (kurz FeKo). Die erste Amtsperiode des Gremiums endete an diesem Abend, neue Gesichter stellten sich dem Feldforum vor und zur Wahl.


Teilnehmende des 8. Feldforums

16 Bewerber*innen kandidierten für das Amt der bürgerschaftlichen Vertretung in der Feldkoordination. Die schriftliche Vorstellung der Kandidat*innen konnte zuvor online eingesehen werden und wurde am Wahlabend in einer kleinen Ausstellung nochmals präsentiert. 

Durch den Abend führten Ursula Renker als Vertreterin der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sowie der scheidende Feldkoordinator Talu Tüntas. Spannend wurde es, als sich die Kandidat*innen in knackigen 2 Minuten dem Feldforum persönlich vorstellten. Die Kandidat*innen erklärten, wieso sie sich für das Amt interessieren und welche Motivation und Hoffnungen daran geknüpft sind. Sie erzählten von Ihrer Leidenschaft für für das Tempelhofer Feld, ersten Begegnungen, Erfahrungen als  Anwohnende und ihren besonderen Interessen für Beteiligung, Naturschutz, weltoffenes tolerantes Miteinander u.a. Die auf dem Feld ansässigen Zauneidechsen kamen standesmässig auch zu Wort.


Moderationsteam des Feldforums
Moderationsteam: Ursula Renker & Talu Tüntas


Andrang auf die Wahlbüros
Als die beiden Wahlbüros schliesslich kurz nach 18:00 Uhr öffneten, bildeten sich Schlangen von Menschen, die ihre Stimmen abgeben wollten. Einige Teilnehmende hatten es eilig und warteten die Auszählung der Stimmzettel nicht ab. Andere schöpften die Wahlzeit bis 20:00 Uhr voll aus um sich mit Kandidat*innen persönlich zu unterhalten, in Ruhe die Bewerbungsbögen zu lesen oder um sich mit Kolleg*innen oder Bekannten zu unterhalten. Für die 2 Stunden des Wahlvorgangs standen Brezeln, Obstkörbe, Wasser und Säfte bereit. Das Angebot wurde bis auf die letzte Weintraube genutzt.

Anstehen beim Wahlbüro
Stau am Wahlbüro

Gespräche während der Wahlpause
Austausch während der Wahlpause

Zeit für Gespräche
Gute Gespräche und entspanntes Warten

Gäste im Gespräch mit Kandidat*innen
Zeit für Gespräche und Information



Das Wahlergebnis
Das Ergebnis der Wahl wurde gegen 20:30 Uhr verkündet. Alle 161 Wahlzettel waren gültig, im Vergleich zu den letzten Wahlen vor 3 Jahren gaben 24 Menschen mehr ihre Stimmen ab. Die „neue“ Feldkoordination besteht künftig aus folgenden Personen (nach Alphabet):

  • Christiane Bongartz
  • Wilfried Buettner 
  • Monika Dierenfeld 
  • Charlotte Foerster-Baldenius
  • Mathias Link
  • Hendrikje Reich
  • Beate Storni 

Als Nachrücker*innen wurden Heike ten Den, Dirk Müller, Alexandra Wirobski gewählt. Frau Bongartz, Herr Buettner, Frau Dierenfeld und Frau Storni wurden für eine 2. Amtsperiode im Gremium wieder gewählt, alle anderen Feldkoordinator*innen sowie die Nachrücker*innen bekleiden das Amt neu. Das Gruppenfoto zeigt  die gesamte Feldkoordination mit den Vertreter*innen der Verwaltung und den Mitgliedern der Geschäftsstelle.

Feldkoordination + Geschäftsstelle

After-Show-Party

Nach dem offiziellen Ende um 21:00 Uhr wurde natürlich noch weiter geplaudert und zusammen angestoßen. Die Zusammenarbeit in neuer Konstellation beginnt nun am 2. Dezember mit der ersten Sitzung.  

Vielen Dank allen Wähler*innen, Kandidat*innen, Wahlhelfer*innen und Aktiven für die gelungene Veranstaltung und das Interesse an der Arbeit des Gremiums!

Hier stellen sich die gewählten Feldkoordinator*innen vor