Das sind die Themen für 2023

Zu Beginn des Jahres haben die Mitglieder der Feldkoordination die wichtigsten Themen für das neue Jahr benannt und priorisiert. Zu den Themen gehören unter anderem:

  • Bewirtschaftung des Feldes: Konzept für gastronomische Dienstleistungen, Umgang mit Baumspenden
  • Projektmanagement & Struktur der Arbeit
  • Umweltbildung und Naturschutz: Beweidung, Naturschutzfachl. Gespräch, Natur-Ranger
  • Sicherung des Feldes: Sichtbarmachung der Wertigkeit, Übersicht der Haushaltsmittel
  • Fortlaufende Weiterentwicklung der Bereiche Oderstraße, Tempelhofer Damm, Columbiadamm und Südflanke

Eine Übersicht der Arbeitsplanung der Feldkoordination ist ein zentrales Thema für das erste Treffen der Feldkoordination in 2023.

» Übersicht über die Themenplanung (PDF)


Rückblick auf 2022

Nachdem im Oktober die Feldkoordination neu gewählt wurde, hat sich das Gremium zunächst damit beschäftigt, Bilanz zu ziehen über die Arbeit. Was wurde in 2022 erreicht, woran wird weiter gearbeitet und welchen weiteren Themen will sich die Feldkoordination vornehmen?

Geplanter Eingangsbereich Herrfurthstraße

Die Feldkoordination ist zum einen an Veranstaltungen beteiligt, zum anderen begleitet sie einzelne Vorhaben über viele Jahre hinweg.

Hier steht seit Jahren die Entwicklung an der Oderstraße ganz oben auf der Liste. Anfang Oktober war der Baustart, jetzt werden die Planungen umgesetzt, an denen die Feldkoordination über Jahre hinweg beteiligt war.

Hier die Maßnahmen, die in 2022 begonnen oder bereits umgesetzt wurden:

  • Naturerfahrungsraum für Kinder- und Jugendliche
  • Errichtung eines WC-Gebäudes
  • Verlegung neuer Leitungen für Trink- und Abwasser und Strom
  • Haupt- und Nebeneingänge werden verbreitert
  • Sanierung des Bürgerschaftshauses 104

» Mehr zum Teilbereich Oderstraße


Luftbildaufnahme des Bereichs Südflanke Tempelhofer Feld mit Markierung der Alten Gärtnerei

Auch im Bereich der Alten Gärtnerei wurde ein nächster großer Schritt gemacht. Innerhalb eines Interessenbekundungsverfahrens hat sich der NABU als Umsetzungspartner für einen Ort der Umweltbildung durchgesetzt.

In 2023 werden konkrete Umsetzungsschritte geplant, um die Finanzierung der Vorhaben auf den Weg zu bringen.

» Mehr zum Teilbereich Alte Gärtnerei


Darstellung der Projektbewerbungen über das Jahr hinweg

Die Feldkoordination hat außerdem das Verfahren zur Bewerbung für bürgerschaftliche Projektideen überarbeitet und beim Feldforum präsentiert. Kernidee ist dabei, den 30.09. eines jeden Jahres als Bewerbungsschluss zu setzen und neue Projekte zum darauf folgenden Saisonbeginn aufs Feld zu bringen. Auch eine jährliche Projektbörse wird eingerichtet um die Vernetzung von Projekten untereinander zu fördern. Die Evaluationsphase des neuen Modus ist für 12 Monate angesetzt.

» Mehr dazu erfahren


» Rückblick auf 2022 (PDF)